©Formlabs

Stereolithographie Drucker – Plastik war gestern

Bisherige 3D Drucker für den uns Endverbraucher basieren auf AM (Additive Manufactoring) und das mit aufgeschichtetem Plastik. Nicht so der neue Druckender Formlabs, der auch schon auf der Messe in Las Vegas ein echtes Highlight war, da er der erste seiner Art war, den es auch für Endkunden zu bestellen gibt.

Der Form1 ist ein Stereolithographie Drucker bei dem Laserstrahlen sich in einem Becken aus Kunstharz treffen und das zähflüssige Material genau an der Stelle aushärten. Diese Technologie ist in Österreich nicht unbekannt – an der Technischen Universität Wien forscht z.B: Prof. Jürgen Stampfl seit Jahren erfolgreich in diesem Bereich.

Wer sich näher für diese Technologie interessiert kann auch einen Prof. Stampfl auf der Wiener 3D Druck Konferenz erleben, für alle die dies nicht schaffen,  hier ein paar Links:

Webinar von Formlabs

Wer sich jetzt überlegt sich so einen Drucker anzuschaffen, dem sei zu den demnächst stattfindenden Webinars von Formlabs geraten – diese versprechen richtig cool zu werden!

Montag, 24.03. 19 Uhr MEZ

Im ersten Webinar geht es um den Form1 selbst – seine Möglichkeiten, best practise in der Anwendung und im Anschluß gibt es eine Q&A Session.

-> hier registrieren

Montag, 31.03. 20 Uhr MEZ

Hier gibt das Software Team des Herstellers Tipps & Tricks zur Verwendung von PreForm – dem 3D design Tool der Firma.

-> hier registrieren

Figur von Robert Vignone

Figur von Robert Vignone

Montag, 07.04. 20 Uhr MEZ

im dritten Teil kommt der Künstler Robert Vignone, Mold3D zu Wort und zeigt wie er mit dem Material umgeht um die entstanden Kunstwerke dauerhaft im optimalen Zustand zu konservieren.

-> hier registrieren

 

Leave A Comment