Das weltweit erste „3D-gedruckte“ Haus wird jetzt errichtet

Die Idee ein Haus im 3D Druck zu bauen gibt es schon länger z.b. in Behrokh Khoshnevis Vortrag). Im März letzten Jahres haben dann die Niederländischen Architekten DUS angekündigt in Amsterdam ein ganzes Kanalhaus in 3D ausdrucken zu wollen – nun machen Sie ernst!

 

http://3dprintcanalhouse.com/

http://3dprintcanalhouse.com/

KamerMakerXL

Dazu haben Sie auch einen 3D Drucker namens KamerMakerXL entworfen (übersetzt Zimmer-Macher“). Die Dimesnionen des Druckers selbst sind gewaltig – 3,5m hoch und vergleichbar mit einem Schiffscontainer druckt der KamerMakerXL praktisch ganze Zimmer aus, die dann zu einem Haus zusammengefügt werden. Hierbei wird ein Zimmer- Element komplett gedruckt – also inklusive Innen und Aussenverkleidung, Verkabelung, Verrohrung für Heizung, etc. Als Material wird ein Plastik verwendet, das zu 80% aus biologischen Komponenten besteht und von der Firma Henkel zur Verfügung gestellt wird.

 

http://3dprintcanalhouse.com/

http://3dprintcanalhouse.com/

Das Haus entsteht

Am 6 Jänner ist am Amsterdamer Buiksloter Canal der LWK mit dem riesigen RepRap Drucker vorgefahren und hat bereits begonnen die ersten Teile auszudrucken. Spannend dabei: Jeder Raum ist unterschiedlich geplant und mit einzigartigen architektonischen Elementen versehen. Vorteile daraus sind die hohe Flexibilität der Einzelteile die theoretisch auch wieder wie Legobausteine aus dem Haus entfernt und in ein anderes 3D Haus neu eingesetzt werden können.

Das Projekt wird wohl als Showcase noch viel Wind aufwirbeln – selbst mitverfolgen kann man den Baufortschritt natürlich auch – auf der Projektwebsite!

 

Leave A Comment